DIX: Wörterbuch Deutsch - Spanisch - Englisch

Foren - Grammar German

http://dix.osola.comDIX: Deutsch-Spanisch Wörterbuch, Online Wörterbuch Spanisch für Spanisch-Englisch und Englisch-Spanisch Übersetzungen , Deutsch-Englisch
Begriff:    Bookmark and Share
Markieren oder Doppelklick auf beliebiges Wort um es zu übersetzen. Diese Suche von Ihrer Webseite
Gehe zu Thema  |  Thread-Ansicht  |  Suchen  |  Anmelden (nötig um Beitrag zu verfassen) Neueres Thema  |  Älteres Thema
Foren: Grammatik Deutsch: Wortakzent
Autor: AlfonsII (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 9. Dez. 2010  19:42

Der Wortakzent wird meist stiefmütterlich behandelt. Für diejenigen, die sich dafür interessieren empfehle ich eine Zusammenfassung der wichtigsten Betonungsregeln (ohne Fremdwörter) zu "Grundwörtern", Ableitungen, Komposita und Abkürzungen unter
http://cornelia.siteware.ch/phonetik/arbeitsblphonet/betonungwoe.pdf

Die Betonung entscheidet in manchen Fällen über den Sinn. Manchmal ist jedoch die Länge eines Vokals der betonten Silbe entscheidend.


1. Beispiel: August
Meistens meint man damit den Monat August (agosto) und betont deswegen die zweite Silbe, mit kurzem u wie in con gusto gesprochen.

Betont man dagegen die erste Silbe (mit langen au wie in kaum), dann handelt es sich um den Clown aus dem Zirkus (el clown o payaso).


2. Beispiel: Hochzeit

Ohne weiteren Zusammenhang erschließt sich der Sinn von Hochzeit durch die Länge des Vokals der ersten Silbe.
Spricht man die erste Silbe mit einem kurzen o wie in noch oder doch oder Loch, dann ist es die Vermählung oder die Feier der Eheschließung, la boda.

Sricht man die erste Silbe mit einem langen o wie in hoch oder bog, dann ist es die Blütezeit oder der Gipfel einer Entwicklung, el apogeo o el auge.

In beiden Fällen liegt die Betonung auf der ersten Silbe.


3. Beispiel: Musik

Normalerweise wird die zweite Silbe mit einem langen i betont. Dann bedeutet es etwas Melodisches wie Gesang oder ein Stück mit einem Instrument gespielt, la música.

Umgangssprachlich gibt es auch die Version mit Betonung der ersten Silbe und kurzen Vokal u so wie "Mussigg". Das gibt es nur in der Form Handkäs mit Musik,spanisch Handkäs con música
http://es.wikipedia.org/wiki/Handk%C3%A4se
Die Musik beim Käse geht in einer Version darauf zurück, dass Essig und Öl früher separat gebracht wurden und die Flaschen dafür beim Servieren aneinander schlugen und somit die „Musik“ machten.


4. Beispiel: Motor

Dieses Wort kann ohne Änderung des Sinns entweder auf der ersten oder auf der zweiten Silbe betont werden. Bei Betonung auf der ersten Silbe spricht man diese Silbe mit einem gedehnten, langen o. Bei Betonung der zweiten Silbe wird dort der Vokal gedehnt.

In zusammengesetzten Worten wandert die betonte Silbe auf den vorgesetzten Wortteil wie in Óttomotor (der von mir zugefügte Akzent zeigt die betonte Silbe an), el motor de gasolina. Dabei haben alle Silben einen kurzen Vokal.
Bei angehängten Wortteilen bleibt die Betonung beim Motor wie in Mótorhaube oder Motórhaube, el capó. Hier wird der Vokal o in der betonten Silbe lang gesprochen.

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Wortakzent
Autor: Hali (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 10. Dez. 2010  12:49

Donnerwetter, was man nicht alles über die eigene Sprache lernt! Gut, daß ich nicht Ausländer bin, der die deutsche Sprache erst lernen muß! Ich glaube, das würde ich nie kapieren.
Übrigens, die Sache mit der Musik war mir völlig unbekannt. Ich weiß nur, daß man in Bayern dazu neigt, die erste Silbe zu betonen (und das "k" auch noch wegzulassen), a Muhsi, gewissermaßen.

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Wortakzent
Autor: Guni (---.Red-83-49-23.dynamicIP.rima-tde.net)
Datum: 10. Dez. 2010  13:39

Ja, wirklich interessant! Ich bedauere auch all die Ärmsten, die das nicht schon in der Wiege gelernt haben.

Hier noch zwei Beispiele:

úmgehen (mit) = tratar, manejar ...
umgéhen = sortear, evitar ...

úmkleiden = cambiar de ropa, mudarse
umkléiden = revestir
Dementsprechend wird auch der Umkleideraum auf der ersten Silbe betont, die Umkleidung dagegen auf "ei".

Sicher gibt es noch mehr Fälle dieser Art! Wir sollten mal suchen ...



Mensaje editado (10 Dic. 10  14:00)

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Wortakzent
Autor: AlfonsII (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 10. Dez. 2010  15:03

Danke Euch beiden, Hali und Guni, für die Kommentare. Der Spanischlehrer Aparicio schreibt dazu in seinem ersten Band Spanisch für Besserwisser:

"Plagen müssen sie sich, Spanier und Deutsche, denn es ist nicht leicht, eine andere Sprachmelodie als die eigene zu verinnerlichen. Und die Sprachmelodie ist mindestens so ausgeprägt und so schwer wie die Grammatik. Schwerer, würde ich behaupten."

Hier noch ein paar Verbpaare mit unterschiedlichen Betonungen:

umfáhren dar la vuelta a; dar una vuelta alrededor de; MAR circunnavegar; (Kap) doblar
(jemanden) úmfahren atropellar (a alg)

umstéllen (umzingeln) rodear (mit de); cercar; MIL envolver
úmstellen colocar de otro modo, (die Uhr) cambiar la hora

überláufen (Gefühl) sobrecoger; es überlief mich (heiß und) kalt sentí escalofríos
´überlaufen (Flüssigkeit) salirse; desbordarse; (Gefäß) derramarse, rebosar 2. MIL (zum Feind) pasarse al enemigo, desertar (al campo contrario)

Ein schönes Wochenende wünscht Euch
A.



Nachricht editiert (12. Dez. 2010  13:19)

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zusammen oder getrennt
Autor: Hali (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 10. Dez. 2010  16:54

Ein "wunderschönes" anderes Kapitel ist die Zusammen- und Getrenntschreibung. Hier ein Beispiel:

Er ist ein vielversprechender Politiker (prometedor, esperanzador)
Er ist ein viel versprechender Politiker (promete mucho, pero....)

Leider hat die neue deutsche Rechtschreibung nicht unbedingt zur Aufklärung beigetragen, denn eine "Handvoll" kann neuerdings auch eine "Hand voll" sein, obwohl das meiner Ansicht nach zweierlei Dinge sind:
Eine Handvoll Leute (más o menos cinco personas, un puñado)
Eine Hand voll Kürbiskerne haben (llena de)

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Wortakzent
Autor: Guni (---.Red-83-49-23.dynamicIP.rima-tde.net)
Datum: 10. Dez. 2010  17:29

Um Ähnliches ging es ja bei dem Thread "genauso oder genau so". Es lebe der kleine Unterschied!

Um die neue Rechtschreibung habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht gekümmert. Sollte ich?

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Wortakzent
Autor: anthony (---.adsl.alicedsl.de)
Datum: 11. Dez. 2010  00:30

Hallo Guni,

etwas spät, aber doch sehr interessiert, habe ich Euren Disput verfolgt - und wie ich Hali schon mehrere Male mitteilte, die deutsche Grammatik soll/ist die "schwierigste" weltweit sein, auch wenn die russische Sprache sieben Fälle hat !!!

Zitat:

Um die neue Rechtschreibung habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht gekümmert. Sollte ich?


Solltest Du noch im öffentlichen (Geschäfts) Leben stehen, ist es unbedingt erforderlich, Dich mit der neuen Rechtschreibung "auseinanderzusetzen", besonders, wie oben schon angedeutet, mit der Zusammen- und Getrenntschreibung, denn da liegt unter anderem der Hase im Pfeffer ! Habe ich inzwischen zu meinem Hobby erkoren, wie die deutsche Sprache generell ;-)))

Schönes Wochenende



Foren: Grammatik Deutsch: Re: Wortakzent
Autor: Hali (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 11. Dez. 2010  00:36

Guni, wie Du sicher bemerkt hast, schreibe ich normalerweise in der alten, denn die beherrsche ich einigermaßen. Leider kommt man gerade hier im Forum nicht umhin, gelegentlich die neue in Übersetzungen zu benutzen, die bereits so angelegt sind, damit am Ende nicht ein Mischmasch rauskommt. Was ich aber im Laufe der Zeit festgestellt habe, ist, daß außer bei "ß" (das es ja weiterhin gibt) und "ss" die alte fast immer "hinhaut", insbesondere bei Getrennt- und Zusammenschreibung. Also "mach Dir keinen Kopp!" ;-))

P.S. Wenn es hart auf hart geht, guck im www.canoo.net nach unter "Rechtschreibung".

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Wortakzent
Autor: Hali (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 11. Dez. 2010  00:53

Hihi, Tony! Jetzt haben wir uns super überkreuzt und schreiben eigentlich genau das Gegenteil. GRINS! Tja Guni, jetzt mußt Du Dich entscheiden... ;-)))))

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Wortakzent
Autor: Guni (---.Red-83-49-23.dynamicIP.rima-tde.net)
Datum: 11. Dez. 2010  12:44

So gegensätzlich sind Euere Meinungen gar nicht. Einen Kopp mache ich mir bestimmt nicht, im Berufsleben stehe ich auch nicht mehr, aber ich werde doch mal nachschauen, was sich so alles geändert hat! Kann ja nie schaden.

Übrigens, in der Sache "ss" vs "sz" habe ich mich schon vor vielen Jahren gezwungenermassen für das "ss" entschieden. Bei Schreibmaschinen gab es keine Wahl. Entweder man hatte das "sz" oder man hatte es nicht.

Liebe Grüsse ...

Foren: Grammatik Deutsch: Sonderzeichen
Autor: AlfonsII (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 11. Dez. 2010  16:19

Hallo Guni,

falls Du doch einmal das ß (oder irgendein anderes Sonderzeichen) benötigst, hier ein Tipp, der Dir beim Schreiben mit Textprogrammen, angefangen vom simplen Editor hilft:

Die Zeichen lassen sich im ASCII-Code durch Eingabe der Zahl über den numerischen Ziffernblock der Tastatur erzeugen. Dazu wird NumLock aktiviert, die Taste Alt mit der linken Hand gedrückt und nicht losgelassen, während mit der rechten Hand auf dem numerischen Ziffernblock die dreistellige Zahl des gewünschten ANSI-Zeichens eingegeben wird. Beispiel: Es erscheint ß mit der Ziffernfolge 225.

Durch diesen Eingabemodus lassen sich Umlaute und andere Sonderzeichen eingeben, wenn sie auf der Tastatur nicht verfügbar sind.

Eine Übersicht der ASCII-Zeichen findet man z.B. auf

http://www.pctipp.ch/praxishilfe/kummerkasten/office/27872/ascii_tabelle_fuer_sonderzeichen.html

Viele Grüße
Alfons

Thread-Ansicht Neueres Thema  |  Älteres Thema


Anmelden
Ihr Benutzername/Passwort sind auf allen Seiten von DIX gültig, Sie müssen sich jedoch auf jeder Domain einzeln anmelden.
Benutzername
Passwort
Meine Logindaten auf diesem Computer speichern
 
Passwort vergessen?
Registrierung
Ihr Benutzername/Passwort sind auf allen Seiten von DIX gültig, Sie müssen sich jedoch auf jeder Domain einzeln anmelden.

Nutzungsbedingungen   © Lingua-Group