DIX: Wörterbuch Deutsch - Spanisch - Englisch

Foren - Grammar German

http://dix.osola.comDIX: Deutsch-Spanisch Wörterbuch, Online Wörterbuch Spanisch für Spanisch-Englisch und Englisch-Spanisch Übersetzungen , Deutsch-Englisch
Begriff:    Bookmark and Share
Markieren oder Doppelklick auf beliebiges Wort um es zu übersetzen. Diese Suche von Ihrer Webseite
Gehe zu Thema  |  Thread-Ansicht  |  Suchen  |  Anmelden (nötig um Beitrag zu verfassen) Neueres Thema  |  Älteres Thema
Foren: Grammatik Deutsch: Zweifel
Autor: Phantom (---.fibertel.com.ar)
Datum: 6. Apr. 2011  15:29

Hallo zusammen. Ich habe die folgenden Sätze verfaßt und, vor (dem) Zweifel getrieben, setze ich sie hier sogleich.
Natürlich gibt es Fehler da, aber ich weiß allerdings nicht mehr, wo.
Also:

1- Es trifft sich, daß mein Auto nicht ganz abblenden konnte.
2-Zufälligerweise hatte er schon die Schulden endgültig abbezahlen.
3-Zufälligerweise blies der Kapitän den Angriff ab.
4-Zufälligerweise hat sie unseren Abänderungsantrag noch nicht abbekommen.
5-Zufälligerweise wurden die Preise unter der Woche abgebaut.
6-Es besteht großer Bedarf an Aasfliegen.
7-Es besteht großer Bedarf an Abendveranstaltungen, die sind doch zu teuer.
8-Es besteht großer Bedarf an Abenddämmerungen. Der Abdampf läßt uns keine Abendröte mehr betrachten.
9-Es besteht großer Bedarf an Abgaben.
10-Auf dem Gelände ging unruhig ein Aal auf und ab.

Einige dieser Sätze scheinen etwas sinnlos zu sein. Es ist nur, daß ich das Wörterbuch in alphabetischer Reihenfolge studiere, und dann lassen sich die Worten "Aasfliege", "abbekkommen", "abbezahlen", usw. so häufig erblicken.
Ich interessiere mich an die Struktur der Sätze und möchte auch wissen, ob solcher Struktur, so wie spezifischen Themen, die ich da erwähne einige Worten "unvereinbar" seien. Das heißt, z.B., ob ich so schreiben könne: "...großer Bedarf an Aasfliegen", oder gehöre "Bedarf" nur zum Bereich des Handels, sozusagen.

Vielen Dank

Iván



Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Hali (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 6. Apr. 2011  16:49

Hallo Iván! Lange her!
Deine Frage habe ich nicht ganz verstanden: Du willst also nur wissen, ob die Struktur richtig ist, und nicht der Inhalt?? Ein Aal zum Beispiel kann nicht auf- und abgehen, denn es ist ein Fisch. Aber so etwas willst Du nicht korrigiert haben????
Also gut: Strukturell sind Deine Sätze richtig mit folgenden Ausnahmen:

1-Es trifft sich, dass ICH die AUTOSCHEINWERFER / DAS LICHT nicht ganz abblenden konnte. (ein Auto kann nicht abblenden)
2-Zufälligerweise hatte er schon die Schulden endgültig abbezahlT.
(4- statt "abbekommen" = umgangssprachlich, würde ich "bekommen" sagen. Aber strukturell ist der Satz richtig)

Die Sätze
7-Es besteht großer Bedarf an Abendveranstaltungen, die sind doch zu teuer.
8-Es besteht großer Bedarf an Abenddämmerungen. Der Abdampf läßt uns keine Abendröte mehr betrachten. (besser: sehen)
9-Es besteht großer Bedarf an Abgaben.
10-Auf dem Gelände ging unruhig ein Aal auf und ab.
sind natürlich kompletter Unsinn und in sich nicht schlüssig.

Wenn Du Beispielsätze für bestimmte Wörter suchst, so empfehle ich Dir http://Wortschatz.uni-leipzig.de

Was die Sätze 7-9 anbetrifft, so ergeben sie folgendermaßen mehr Sinn:
7. Es besteht großer Bedarf an Abendveranstaltungen. Die Leute wissen sonst nicht, was sie mit ihrer Freizeit anfangen sollen.
8. Es besteht großer Bedarf an Regen, andernfalls müssen wir mit Missernten rechnen.
9. Es besteht großer Bedarf an Arbeitskräften. Niemand will heute mehr Bäcker werden. (Also ein Bedarf an Abgaben besteht bestimmt nicht, höchstens ein Bedarf an Steuereinnahmen für den Staat)
10. Auf dem Gelände ging unruhig ein Mann (oder, wenn es ein Wort mit A sein soll: ein Arbeiter) auf und ab.

Gruß
Hali

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Phantom (---.fibertel.com.ar)
Datum: 7. Apr. 2011  15:28

Ja, Hali, es ist schon lange her, aber ich verbleibe noch so zweifelnd. Wie geht's Dir?

Klar, ich weiß, was der Aal nicht machen kann, werde jedenfalls den Inhalt etwas schlüssiger erscheinen lassen, in der Zukunft.
Tatsache ist, daß ich die gelernen Worten so bald wie möglich verwenden wollte, um ihren Existenz im Kopf abzudrucken. Aber natürlich könnte diese Methode auch gefährlich sein. Also kommt mir die Netzadresse, die Du mir gegeben hast, sehr nützlich vor, Danke!

Danke auch für die Korrekturen.

Ich werde jetzt neue Sätze als Beitrag abseits (auf?)setzen. Wenn Du mir wieder korrigieren willst, wird es mir zur Ehre rechnen, aber ich will Dich nicht versklaven.

Wünsche einen guten Tag.

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Phantom (---.fibertel.com.ar)
Datum: 7. Apr. 2011  15:54

Übrigens, Hali, ich wollte Dir etwas erklären, weil ich einst einen Fehler machte. Ich schrieb, schon lange her, die folgenden Beispiele für Dich:


Yo corría junto al perro.
Yo era quien corría junto al perro.
Quien corría junto al perro, era yo.

Tú corrías junto al perro.
Tú eras quien corría junto al perro.
Quien corría junto al perro, eras tú.

Él corría junto al perro.
Él era quien corría junto al perro.
Quien corría junto al perro, era él.

Nosotros corríamos junto al perro.
Nosotros eramos quienes corrían junto al perro.
Quienes corrían junto al perro, eramos nosotros.

Vosotros corríais junto al perro.
Vosotros erais quienes corrían junto al perro.
Quienes corrían junto al perro, erais vosotros.

Ellos corrían junto al perro.
Ellos eran quienes corrían junto al perro.
Quienes corrían junto al perro, eran ellos.


Nun aber, was die erste und zweite Person der Mehrzahl betrifft, so muß ich jetzt einen kleinen Abänderungsantrag setzen:

Nosotros corríamos junto al perro
Nosotros éramos quienes corríamos junto al perro
Quienes corríamos junto al perro, eramos nosotros.

Vosotros corríais junto al perro
Vosotros erais quienes corríais junto al perro
Quienes corríais junto al perro, erais vosotros.

Diese sind die Ausnahmen, in denen muß das "indirekte" Verb, nicht nur das "direkt", konjugiert werden. So scheint die Regel zu sein.

Entschuldige, ich dachte immer daran, vergaß aber hin und wieder es zu korrigieren.

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Phantom (---.fibertel.com.ar)
Datum: 7. Apr. 2011  15:58

Der fragliche Beitrag heißt: "Kleine Texte zu korrigieren". Dieser Titel ist nicht gut verfaßt, oder? "Kleine Texte zu ..." ?

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Hali (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 7. Apr. 2011  16:17

Lieber Iván!

Vielen Dank für die "leicht verspätete" Zusendung. Logisch finde ich die aber nicht!
Bei "tú" wird nichts verändert:
Zitat:

Tú corrías junto al perro.
Tú eras quien corría junto al perro.
Quien corría junto al perro, eras tú.

Aber bei "nosostros" und "vosotros" richtet sich das Verb nicht nach "quienes".
Das verstehe, wer will, ich leider nicht.
Hast Du eine Ahnung, wo diese Regel steht?

Hier noch die Korrektur eines Deiner Sätze. Du schriebst:
Zitat:

Tatsache ist, daß ich die gelernen Worten so bald wie möglich verwenden wollte, um ihren Existenz im Kopf abzudrucken.

Der Unterschied zwischen "Worte" und "Wörter" ist grob gesagt der, daß mit "Worte" eigentlich immer ein ganzer Satz gemeint ist, während die Wörter dessen Einzelteile sind. Natürlich gibt es noch mehr Unterschiede, im Forum müßte dazu einiges stehen. Das findest Du vielleicht mit der Suchfunktion.
Korrigiert müßte Dein Satz etwa so heißen:
Tatsache ist, daß ich die gelernten Wörter ("Worte" müßte übrigens ohne "n" geschrieben werden) so bald wie möglich verwenden wollte, um ihre Existenz in meinen Kopf einzuhämmern / um mir ihre Existenz einzuprägen.

Gruß
Hali

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Phantom (---.fibertel.com.ar)
Datum: 7. Apr. 2011  17:25

Aber bei "nosostros" und "vosotros" richtet sich das Verb nicht nach "quienes".
Das verstehe, wer will, ich leider nicht.
Hast Du eine Ahnung, wo diese Regel steht?


Ja Hali, es richtet sich nicht danach. Ich weiß, es klingt ziemlich unschlüssig und, wie Du siehst, nichts hatte mich einst dazu getrieben, meine ursprünglischen Beispiele zu setzen, als meine arme Logik, d.h.: "Nosotros éramos quienes corrían", aber ich las nachstehend im Wörterbuch, daß es bei der ersten und zweiten Person der Merzahl Ausnahmen gibt. Es wäre notwendig, glaube ich, eine Einhaltung der Grammatik entlang ihrer "Historie" zustande zu bringen, um zu sehen, wie alles sich entwickelte. Oder vielleicht ist es noch einfacher und ich bin ein Idiot, was mutmaßlicher ist.
Hier hast Du dieses Satzteil, die ich im Netz fand (Obwohl ich immer mißtrauisch werde, wenn ich etwas im Netz finde, weil es viele Dummkopfen gibt, die drin tummeln):

Vosotros sois quienes tenéis la responsabilidad de que la propuesta de la Comisión de Reglamento (...)


Aber ich verlasse mich mehr aufs Wörterbuch. Ich meine, Du solltest diese Regel auswendig lernen und inszwischen könnten wir achtsam werden, immer suchend und erwartend, falls das Verstandslicht zu uns komme / und holt uns allzumal / zum ew'gen Lust und Wonne / in seinen Geistessaal.

Saludos

P.S.:Und danke für Deine Erklärungen (Worte / Wörter -Das kommt mir immer kompliziert vor)! Ich werde mich später an sie tiefer heranwagen!

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Phantom (---.fibertel.com.ar)
Datum: 7. Apr. 2011  17:28

Danke auch für die Korrektur. Schau mal:

Hali, Du solltest diese Regel auswendig lernen, um ihre Existenz in Deinen Kopf einzuhämmern / um Dir ihre Existenz einzuprägen

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: anthony (---.adsl.alicedsl.de)
Datum: 7. Apr. 2011  17:37

Iván,

espero que te hayas copiado todo, para poder entenderlo mejor y sobre todo para seguir aprendiendo ;-)))

Saludos 2



Nachricht editiert (7. Apr. 2011  22:14)

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Hali (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 7. Apr. 2011  17:42

Zur ew'gen Lust und Wonne? Mein Seufzen steiget himmelan!

Du wirst lachen, Iván, gerade die beiden Ausnahmen sind diejenigen, die mir "normal" vorkommen, während die Sache mit "tú" mir wiederum "unspanisch" vorkommt. Aber was soll's, im Deutschen ist es jedenfalls IMMER die 3. Person, die im Relativsatz steht:
Ich bin diejenige, die das nicht verstanden HAT.
Du bist derjenige, der mir alles ERKLÄRT.
Wir sind die, die nicht alles wissen KÖNNEN.(Wobei es hier nicht darauf ankommt, denn die 3. Person und 1. Person Plural haben identische Endungen)
Und ihr seid diejenigen, die sich damit rumschlagen MÜSSEN. ;-)))

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Phantom (---.fibertel.com.ar)
Datum: 7. Apr. 2011  21:48

Ach, "Zur" ew'gen Lust, natürlich. Ich hatte anfänglich "Zum ew'gen Licht und Wonne" eingestellt und vergaß danach die "Partikel" zu ändern, als ich merkte, daß ich schon "Verstandslicht" kurz davor schrieb (Ich wollte es nicht abermals setzen).
Aber es lohnte sich, diesen Fehler zu machen, um Deine ironische, unterstrichene "Partikel" zu bekommen.

Ich lachte nicht, nur lächelte, in Bezug drauf, wie Du die Ausnahmen findest. Mach Dir keine Sorge darum. Ich hoffe ehrlich, Dir etwas geholfen zu haben.

Also "sich herumschlagen": Richtet solches "sich" nach Dativ, oder nach Akkusativ?

Affectueusement,
Iván

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Phantom (---.fibertel.com.ar)
Datum: 7. Apr. 2011  21:50

Danke, Anthony. Ich werde es peinlich genau erlernen. Ich habe mich sehr gefreut über Deinen Beitrag.


Saludos desde Buenos Aires.

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Guni (---.Red-83-44-32.dynamicIP.rima-tde.net)
Datum: 8. Apr. 2011  09:05

Hali, wenn Du Zeit und Lust hast, dann kannst Du ja mal in den Grammatiken unter "concordancia verbal" nachsehen. Ich halte mich da lieber raus.

Gruss, G.

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Hali (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 8. Apr. 2011  13:46

Danke, Guni!
Das werde ich mal ausprobieren. In der Hispanoteca steht da sicher einiges.
Lieben Gruß
Hali

P.S. Unsere kurzfristig hilfreichen Administratoren sind es wohl schon wieder satt, habe ich den Eindruck. Von Martin hört man seit dem 22. Februar nichts mehr, und auch Iván ibustama.osola hüllt sich seit dem 17. März in Schweigen. Vielleicht hat er zuviel Spam gekriegt oder ist in Schuhen von Nikemax oder airmaxairjordan.com ertrunken!? (Siehe den letzten Eintrag in seinem Thread) Unsere Beiträge hinken immer noch 2 Stunden hinterher. Also wieder alles beim alten. Schade!

Foren: Grammatik Deutsch: Re: Zweifel
Autor: Guni (---.Red-83-44-32.dynamicIP.rima-tde.net)
Datum: 8. Apr. 2011  15:09

Ja, das stimmt. Im Feedback ist absolute Sendepause. Immerhin funktionieren inzwischen wieder Dinge, die vorher unmöglich waren. Das ist doch ein kleiner Trost.

Aber auch sonst ist ja nicht viel los hier. Schade!

Gruss, G.

Thread-Ansicht Neueres Thema  |  Älteres Thema


Anmelden
Ihr Benutzername/Passwort sind auf allen Seiten von DIX gültig, Sie müssen sich jedoch auf jeder Domain einzeln anmelden.
Benutzername
Passwort
Meine Logindaten auf diesem Computer speichern
 
Passwort vergessen?
Registrierung
Ihr Benutzername/Passwort sind auf allen Seiten von DIX gültig, Sie müssen sich jedoch auf jeder Domain einzeln anmelden.

Nutzungsbedingungen   © Yalea Languages